Im Juli des Jahres 1978 machte Heinz Miels seinen Meister im Elektro-Installateur-Handwerk.

Bereits drei Monate danach gründete er die Firma „Elektro-Miels“.
Alles fing an mit einer kleinen Werkstatt in einer Garage, einem rasanten Bulli und einem Praktikanten. Verkauft wurden anfangs nur Elektroinstallationsmaterial sowie Groß- und Kleingeräte, die wie heute von der Firma „Elektro-Miels“ angeliefert, installiert und wennn nötig repariert wurden.

Da sich bald herausstellte, dass eine Garage im Hinterhof nicht mehr ausreichen würde, fand im November 1982 ein Umzug nach Lähden an die Hauptstr. 17 statt. Dort wurde zusätzlich zu einer größeren Werkstatt, gleich ein angemessener Laden eröffnet, den seine Frau Hildegard übernahm. Verkauft wurden jetzt zusäztlich zu den Groß- und Kleingeräten, Spielwaren sowie Büro- und Schulartikel.

Um die Installations- und Reparaturaufträge zu bewältigen wurden noch ein Installateur-Geselle und ein Lehrling eingestellt.

Nach zehn Jahren dann wurde der Laden das erste mal renoviert und auch gleich erweitert. Seit November 1993 ist auch das Toto-Lotto spielen im Geschäft der Firma „Elektro-Miels“ möglich.

Dadurch dass in Lähden die Postfiliale geschlossen wurde, konnte die Firma „Elektro-Miels“ die Aufgaben der Post im April 1996 übernehmen.
Aufgrund verschiedener Faktoren wurde im Jahr 2000 der Laden nochmals umgebaut. Er erhielt ein helleres, moderneres Aussehen. Die Spielwaren wurden aus dem Sortiment genommen und Geschenkartikel (wie Glas, Porzellan, etc) wurden neu eingebracht.

Um das Familien-Unternehmen noch weiter zu vervollständigen, machte Sohn Christian im Juli 2002 seinen Meister in der Elektro-Installation und verstärkt nun ebenfalls das Team.

Heute beschäftigt die Firma „Elektro-Miels“ zwei Installateur-Gesellen, eine Mitarbeiterin (Bürokaufrau) und zwei Auszubildende im Familien-Unternehmen. Zum Fuhrpark gehören zwei voll ausgestatette Transporter sowie zwei PKW.


 

  • aeg.jpg
  • bauknecht.jpg
  • bosch.jpg
  • braun.jpg
  • cloer.jpg
  • krups.jpg
  • miele.jpg
  • philips.jpg
  • Siemens.jpg